michelphotography

unstoppable passion

michelphotography

unstoppable passion

Personal thoughts

Zurück schauen - Looking back

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit für mich zurück zu schauen. Ich durfte viele Kooperationen mit diversen Tourismusorganisationen machen, habe viele neue Orte entdeckt und mein Hund Rasta hat mich wegen seinem Feature auf dem offiziellen Instagram Kanal (270 Millionen Follower) auf Instagram überholt.
Und das ist absolut ok so! Habe mich schon lange gewundert weshalb das so lange dauertHappy)

Ich bin nun seit 2014 als Fotografin und DJ selbständig und ich bereue keine Minute davon. Natürlich ist es harte Arbeit, natürlich bange ich manchmal ob die Aufträge kommen oder nicht. Natürlich muss ich in gewissen Monaten eher auf das Geld schauen als in anderen. Aber all diese "kleinen" Ängste und Sorgen sind nichts im Vergleich zu der Freiheit die ich seit nun bald 5 Jahren geniessen darf. Die Freiheit, meine Zeit selber einzuteilen, mein eigener Chef zu sein und niemandem Rechenschaft ablegen zu müssen ausser mir selber.

Ich bin zutiefst dankbar dafür und ich schätze jeden einzelnen Tag dafür. Unsere Lebensminuten müssen wir auskosten - wir kennen ihre Anzahl nämlich nicht. Bleiben uns 10, 100, 1000 oder 10 Millionen davon? Und weil ich es eben nicht weiss, lebe ich mein Leben möglichst so ich wie ich es mir wünsche. Ja, ich habe das Glück etwas zu tun, was mir Spass macht. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und kann davon leben. Es ist aber mehr als nur Glück. Wenn Menschen mir nacheifern wollen, dann frage ich zuerst: bist du gewillt mindestens 80 Stunden pro Woche zu arbeiten? Schnell verstummen sie. Ich zeige die schönen Seiten meines Jobs weil ich der Welt da draussen einfach schöne Dinge zeigen will. Denn - von allem anderen gibt es doch genug oder?
Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr euer Leben so einrichten könnt wie ihr es gerne möchtet. Am Anfang steht immer: löse dich von all dem, was dir nicht gut tut. Und dann beginnt es...

Wünsche euch eine besinnliche Weihnachtsszeit.


The year is drawing to a close and it's time for me to look back. I've had many collaborations with various tourism organizations, have discovered many new places and my dog Rasta will overtake me because of his feature on the official Instagram Channel (270 million followers) today or tomorrow on Instagram.
And that's absolutely ok! I have wondered for a long time why it takes so longHappy))

I have been self-employed as a photographer and DJ since 2014 and I don't regret a minute of it. Of course it's hard work, of course I sometimes worry whether the orders will come or not. Of course I have to look at the money in certain months rather than in others. But all these "little" fears and worries are nothing compared to the freedom I have enjoyed for almost 5 years now. The freedom to manage my time myself, to be my own boss and not to be accountable to anyone but myself.

I am deeply grateful for it and appreciate every single day for it. We must savour our minutes of life - we do not know their number. Are we left with 10, 100, 1000 or 10 million of them? And because I just don't know it, I live my life as I want it to be. Yes, I have the luck to do something that I enjoy. I have turned my hobby into my profession and can live off it. But it is more than just luck. If people want to emulate me, I first ask: are you willing to work at least 80 hours a week? They quickly fall silent. I show the beautiful sides of my job because I just want to show the world beautiful things out there. Because - there is enough of everything else, isn't there?
I wish you from the bottom of my heart that you can arrange your life the way you want it to be. In the beginning there is always: detach yourself from everything that does you no good. And then it begins...

Wish you a reflective Christmas season.


Translated with www.DeepL.com/Translator